Was bringen euch Utensilien wie Handschuhe, Schweißbänder und Co?

Verbessern sie euer Training so sehr, dass ihr durch sie besser und einfacher trainieren könnt?

Sind sie ein Garant des Erfolges?

Oder benötigt ihr überhaupt kein Zubehör?

Welche Trainingsaccessoires sinnvoll sind und welche nur Geldverschwendung sind, verrate ich euch in diesem Artikel.

 

Trainingshandschuhe

Trainingshandschuhe gehören wohl zu den Utensilien, die ihr im Fitnesscenter mit am öftesten sehen könnt.Trainingshandschuhe

Wenn ihr dieses Zubehör verwenden möchtet, ist es wichtig darauf zu achten, dass die Handschuhe eng anliegen. Selbstverständlich dürfen sie nicht zu eng ansitzen und eure Hände abschnüren.

Aber falls sie zu locker sitzen, verrutschen sie und können euch nicht den besseren Griff gewährleisten, den ihr mit ihnen erzielen möchtet.

Neben einem rutschfesteren Griff trotz Schweiß haben sie aber noch eine andere Funktion.

Wenn ihr zum Beispiel beim Kreuzheben oder sonstigen Übungen mit viel Gewicht arbeitet, bildet sich an euren Händen Hornhaut.

Falls ihr diesen Nebeneffekt vermeiden wollt, weil ihr es optisch nicht mögt, oder sich eure Freundin bei einer Massage über eure rauen Hände beschwert, lohnen sich Trainingshandschuhe ebenfalls.

Das sind bereits alle Faktoren, die die normalen Trainingshandschuhe bieten.

Normale Trainingshandschuhe bedecken nur die Handflächen und Teile der Finger. Es gibt aber auch Handschuhe, die nicht nur einen kurzen Klettverschluss haben, sondern eine zusätzliche Bandage. Diese Bandage könnt ihr euch einige Male um euer Handgelenk wickeln.

Sie verleiht euren Handgelenken Stabilität und schont eure Handgelenke beim Heben von schweren Gewichten. Sie funktionieren also zusätzlich wie Bandagen.

 

Handgelenksbandagen

Handgelenksbandagen erfüllen denselben Zweck wie die Bandagen an einigen Trainingshandschuhen.Handgelenksbandagen

Also schützen auch diese Bandagen eure Handgelenke vor größeren Schäden, falls ihr beim Gewichtheben eine ungünstige Bewegung machen solltet.

Als Handgelenksunterstützung lohnen sie sich beim schweren Kreuzheben, beim Boxtraining, bei vielen Liegestützen oder auch bei Handgelenkbeschwerden.

 

 

Schweißbänder

Mögt ihr Schweißbänder?Schweißbänder

Einige tragen sie auch im Alltag als Accessoire.

Falls ihr sie für euer Training verwenden möchtet, dann nehmt keine zu schmalen.

Wenn sie zu schmal sind, helfen sie nicht gut, um euren Schweiß wegzuwischen.

Alternativ könnte ihr auch eine Cap tragen, damit euch während des Gewichthebens oder auch bei anderen Übungen kein Schweiß ihn die Augen läuft.

Beim Training mit schwerem Gewicht solltet ihr eine klare Sicht behalten!

 

 

Zughilfen und Gewichthebergürtel

Mit den sogenannten Zughilfen könnt ihr beispielsweise beim Kreuzheben eurer Griffkraft nachhelfen.

Sie mögen deshalb ein angenehmes Zubehör darstellen.

Außerdem kann es Anfängern schwer sein, bei einigen Übungen die stimulierten Muskeln zu fühlen, die stimuliert werden sollen. Um die „richtigenBereiche fühlen zu können, können solche Utensilien anfangs helfen.Gewichthebergürtel

Generell empfiehlt es sich aber eher, an der Griffkraft zu arbeiten, sodass ihr auf dieses Utensil nicht weiter angewiesen seid. Mit genügend Training werdet ihr die entsprechenden Muskeln spüren können.

Hier könnt ihr Geld sparen!

Ein Gewichthebergürtel ist dann sinnvoll, wenn ihr bei sehr rückenlastigen Trainingsübungen und großen Gewichten Rückenproblemen vorbeugen wollt oder Rückenprobleme habt. Er hilft dabei, trotz hoher Gewichte eine gerade und gesunde Körperhaltung zu behalten und Verletzungen vorzubeugen.

Solche Gürtel verwendet man vor allem beim Gewichtheben, Leichtathletik usw.

Den Gürtel bindet ihr euch auf der Höhe eures Bauchnabels um den Körper. Damit ihr von eurem Gürtel den besten Nutzen habt, solltet ihr ihn fest genug anlegen. Hier ist umstritten, wie eng ihr ihn anlegen solltet. Er sollte euch nicht den Atem abschnüren, aber auch nicht zu locker sitzen, da er dann keine Wirkung entfalten würde. Mehr dazu lest ihr hier.

 

Sportkleidung

Funktionssportkleidung!

Während des Trainings schwitzt ihr normale T-Shirts zu schnell durch. Da diese nicht atmungsaktiv sind, müssen sie auf jeden Fall nach jeder Trainingseinheit gewaschen werden. Und dann kann es sogar angehen, dass Sportkleidungder Schweißgeruch gar nicht nach dem ersten Waschgang herausgegangen ist!

Die Kleidung muss atmen können!

Am besten eignet sich also Kleidung, die nicht nur atmungsaktiv ist, sondern auch bestmöglich an eurem Körper anliegt.

Ihr müsst euch total frei und flexibel bewegen können.

Und natürlich sollte sie trotzdem nicht zu eng anliegen. Sie kann auch locker anliegen, solange sie euch nicht in die Quere kommt.

An dieser Stelle solltet ihr nicht am falschen Ende sparen. Wenn ihr euch die richtige Kleidung zulegt, sorgt sie für einen gewissen Comfort. Sie kann das gesamte Training deutlich angenehmer gestalten.

So könnt ihr euch ohne zwickende und unangenehme Kleidung zu 100 % auf euer Training fokussieren.

Ihr sucht welche?

Kein Problem!

Hier findet ihr sie!

 

Sportschuhe

Ein weiterer Punkt, an dem ihr nicht sparen solltet, sind Schuhe.

Hier ist es wichtig, dass ihr sie an eure Sportart anpasst.Sportschuhe

Ohne dieses essentielle Zubehör, könnt ihr das Training nicht in vollem Umfang nutzen, ihr könntet euch sogar verletzen.

Also ist es wichtig, dass ihr zum Beispiel beim Gewichtheben Schuhe tragt, die eine rutschfeste Sohle haben. Nur so könnt ihr aus einer Übung dieses Bereichs den bestmöglichen Trainingseffekt herausholen.

Ohne rutschfeste Sohle könntet ihr auf einem glatten Boden oder einer rutschigen Matte den Halt verlieren und euch Verletzungen zuziehen!

Vorsicht!

Die korrekte Schuhwahl ist aber auch zum Beispiel für das Joggen sehr wichtig. Hier ist es wichtig, dass sie atmungsaktiv sind, das ist klar. Viel wichtiger ist es jedoch, dass sie ausreichend federn, damit eure Knie nicht zu stark belastet werden und ihr deshalb Kniebeschwerden bekommt.

Wählt weise!

 

 

Einige dieser Trainingsutensilien, wie zum Beispiel die richtige Bekleidung oder die korrekten Schuhe, sind für ein erfolgreiches Training essentiell.

Andere Trainingsaccessoires können wiederum zusätzlich verwendet werden oder auch komplett weggelassen werden.

Spart an der richtigen Stelle und kauft smart!

Falls ihr euch dazu entscheiden solltet, euch Zubehör zu kaufen, das ihr benötigt, dann habe ich die richtige Adresse für euch!

Achtet auf eine gute Qualität.

Trainiert smart, kauft weise und optimiert dadurch euer Training und gelangt zu eurem Trainingserfolg.

Meine Unterstützung dabei findet ihr hier.

Kommentare