In diesem Fitness-Rezept zeige ich Dir, wie Du gesunde Mandelmilch selber machen kann. Alles was Du dafür brauchst sind Mandeln, einen Mixer und ein paar Datteln.

Hier der Mixer, den ich hernehme, runtergesetzt:

Mandelmilch selber machen – die bessere Alternative zu Kuh-Milch

Die Milch-Industrie legt größten Wert darauf, dass man mit ihren Produkten Dinge wie Sport oder Gesundheit verbindet. Doch genau das Gegenteil ist der Fall: Mittlerweile belegen zahlreiche Studien, dass Kuh-Milch alles andere als Gesund ist und unter anderem für Krankheiten wie Osteoporose und Arthrose verantwortlich ist. Auf der anderen Seite können immer weniger Menschen den Milchzucker (Laktose) überhaupt verdauen und sind Laktose-intolerant. Ich vermeide an dieser Stelle bewusst das Wort „leiden“, denn Laktose-Intoleranz ist für 80% der gesamten Menschheit normal. Lediglich die Europäer und die Nordamerikaner haben sich über die Jahrhunderte an Milchzucker gewöhnt. Und das sind genau die Nationen die am häufigsten an diesen Knochenkrankheiten Osteoporose und Arthrose erkranken. Auf der anderen Seite schmeckt Kuh-Milch natürlich hervorragend – das möchte ich gar nicht bestreiten. Mit der Mandelmilch habt ihr aber eine hervorragende gesunde Alternative zu Kuh-Milch. Mit diesem Fitness-Rezept könnt ihr leckere Mandelmilch selber machen und braucht dafür gerade mal 5 Minuten.

In 5 Minuten gesunde Mandelmilch selber machen

Für dieses Fitness-Rezept brauchst Du einen Mixer, ein Wäschesieb, eine paar Datteln und natürlich Mandeln. Die Mandeln werden später im Verhältnis 1:2 mit Wasser gemischt. Wenn Du also ca. einen halben Liter Mandelmilch selber machen möchtest, dann brauchst Du dafür 166 Gramm Mandeln und 333 ml Wasser. Die Mandeln weichst Du 8 bis 12 Stunden lang in etwas Wasser ein. Dieses Wasser schüttest Du weg und gibst dann die eingeweichten Mandeln in den Mixer.  Jetzt gibst Du doppelt so viel Wasser wie Mandeln in den Mixer. Die Datteln sorgen für eine milde Süße in der selbstgemachten Mandelmilch – je mehr Datteln Du nimmst, desto süßer wird sie. Den Mixer lässt Du solange laufen, bis die Mandelmilch eine reinlich weiße Farbe hat. Nun musst Du die Mandelmilch abgießen, damit die festen Bestandteile abgesiebt werden. Dafür stülpst Du das Wäschesieb über den Mixbehälter und gießt dann die Mandelmilch in einen Krug oder in eine große Schüssel

Was macht die selbst gemachte Mandelmilch so gesund?

Die Mandelmilch zum selber machen schmeckt nicht nur richtig lecker, sondern auch die Inhaltsstoffe überzeugen. Der Fruchtzucker aus den Datteln ist im Gegensatz zum Milchzucker gut verdaulich und versorgt uns damit schnell mit Energie. Die Mandeln enthalten wertvolle Fette und pflanzliche Aminosäuren. Da es sich bei Kuh-Milch um ein tierisches Produkt handelt, sind dort fast ausschließlich ungesunde gesättigte Fettsäuren enthalten. Mandelmilch hingegen enthält einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren – wie die gesunden Omega 9 und Omega 6 Fettsäuren. Die Aminosäuren der Mandeln werden ideal von Körper aufgenommen dienen dazu neues Gewebe und natürlich auch Muskeln aufzubauen. Die Datteln liefern mit Phosphor, Eisen, Magnesium, Zink und Kupfer wertvolle Mineralien die dafür verantwortlich sind, dass die Stoffwechsel-Prozesse im Körper sauber funktionieren. Speziell Zink ist für den Muskelaufbau wichtig, da es für die Produktion von Testosteron benötigt wird.

Kommentare