Das Thema Kohlenhydrate wird sehr kontrovers diskutiert, wenn es um Fettabbau geht oder darum Muskulatur aufzubauen.

 

Sind Kohlenhydrate beim Fettabbau überhaupt erlaubt?

Viele Menschen sind sogar der Überzeugung, dass man, um abzunehmen nur sehr wenige oder gar keine Kohlenhydrate zu sich nehmen darf. Dabei muss man zum einen zwischen den einzelnen Kohlenhydratarten unterscheiden, zum anderen die unterschiedlichen Dichteverhältnisse der Kohlenhydrate in unseren Lebensmitteln berücksichtigen.

Bei den Kohlenhydratarten unterscheidet man in erster Linie zwischen kurzkettigen und langkettigen Kohlenhydraten. Kurzkettige Kohlenhydrate sind dabei oftmals industriell verarbeitet und werden daher von unserem Körper sehr schnell absorbiert.

Langkettige Kohlenhydrate hingegen kommen vermehrt in natürlichen Lebensmitteln vor und werden vom Körper zeitverzögert aufgenommen. Dies hat den entscheidenden Vorteil, dass der Körper über einen längeren Zeitraum hinweg mit Energie versorgt wird und der Insulinspiegel auf einem konstanten Niveau bleibt.

Es kommt also auf die richtigen Kohlenhydrate beim Abnehmen an

Die Kohlenhydratdichte hängt stark mit der Kettenlänge zusammen. Kurzkettige Kohlenhydrate, wie zum Beispiel raffinierter Zucker, Reis, Brot, Nudeln, Kartoffeln, Cerealien und Haferflocken haben eine sehr hohe Kohlenhydratdichte. Diese liegt bei ca. 50 bis 80 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm Lebensmittel bei einem ebenfalls hohen Glykemischen Index.

Früchte hingegen haben einen deutlich niedrigeren Glykemischen Index und haben eine relativ geringe Kohlenhydratdichte. Diese liegt zwischen 10 bis 20 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm  Lebensmittel.

Anstatt 100 Gramm Nudeln kann man ganze 700 Gramm Äpfel essen – also das 7 fache Volumen. Wenn man noch einen Schritt weiter geht und Gemüse bzw. Salat betrachtet, so kann man diesen Faktor nochmals verdoppeln oder sogar verdreifachen.

Deswegen eignen sich auch Kohlenhydrate sehr gut zum Abnehmen. Warum Low Carb nicht die beste Variante für das Abnehmen ist, wird in diesem Artikel sehr gut erklärt.

Außerdem zeige ich dir hier alle Vorteile einer High Carb Diät, welche ich persönlich seit Jahren erfolgreich sowohl beim Abnehmen als auch für den Muskelaufbau verwende.

Fazit

Man sollte stets natürliche Kohlenhydrate bevorzugen, denn diese sind langkettiger, liefern also über einen längeren Zeitraum hinweg konstant Energie und führen nicht dazu, dass der Insulinspiegel nach oben ausschlägt. Natürliche Kohlenhydratquellen sind zudem wesentlich undichter als industriell verarbeitete Lebensmittel und man darf deswegen auch deutlich mehr von ihnen essen. Daher eignen sie sich hervorragend zum Abnehmen ohne zu Hungern.

.

Kommentare